Man mag es glauben oder nicht, wir leben noch, trotz Bespitzelung!

Lange mussten Freund der Kryptowährungen warten, bis endlich im Frühling 2019 die neue Wertschätzung des Bitcoins an den Handelsplätzen dieser konfliktreichen Welt erfolgte. Nach dem Superhype 2017, bei dem der Kurswert des Bitcoins auf sage und schreibe rund 20 000 USD im November angestiegen ist, ging es erstmal bergab.

Der Kurs fiel teilweise bis unter 3 000 Euro pro Bitcoin, die Händler nennen das den Boden suchen. Doch setzt man dem den Ausgabekurs des ersten Bitcoins gegenüber, dann wird einem schnell klar, der Bitcoin läuft super trotz seiner Schwankungen am Markt und ist historisch gesehen das Ziehpferd der Kryptowährungen, die nicht mehr aus der heutigen Finanzwelt wegzudenken sind.

1Und so vermeldeten die Medien der Generation Plattenspieler mit großen, staunenden Augen, der Kurs des Bitcoins ist am 14.05.2019 wieder auf über 8 000 USD-Grenze gestiegen und werde sich in den nächsten Krisenwochen der internationalen Politik erstmal Richtung der 10 000 $ nähern, was er aus heutiger Sicht auch nachweislich erfolgte.

Im Verlauf der Zeitachse ist zu beobachten, dass der DAX zum Beispiel in diesen Monaten immer wieder gefallen ist, was dann am 15.05 zu einer Warnungmeldungmeldung führte: „onvista-Börsenfuchs: Traut Wirtschaft und Dax noch nicht!“ Doch in vielen Bereichen der Ökonomie beginnt der Abschwung nun Fahrt aufzunehmen und in solchen Zeiten beginnt die Flucht nach sichern Häfen für die Anleger und hier zu gehört der Bitcoin auf jeden Fall. Der Bitcoin ist sozusagen das Gold des beginnenden digitalen Währungszeitalters.

Tester11Heute spekulieren die Experten um die Zukunft des DAX, während der Bitcoin im Durchschnitt erstmal seinen Handelswert mit 10 000 USD halten konnte, zurzeit liegt er bei 10 500 Dollar. Der DAX konnte die 13 000 Punktegrenze nicht reißen und fiel wieder momentan auf 12 300 zurück, Tendenz fallend.

Wer sich im Internet mit dem Bitcoin sachlich beschäftigt, muss jedoch gerade in der Region Berlin-Brandenburg mit intensiven Bespitzelung seiner Artikel und seiner Meinung zu ökonomischen Problemen rechnen. Gerade Brandenburg mit seiner Vergangenheit, gemeint ist die nicht aufgearbeitete Stasivergangenheit und dem heutigen Anwachsen der AfD zu stärksten politischen Kraft spielt hier meiner Meinung nach eine wachsende Rolle. Wir sollten uns davon nicht beeindrucken lassen, sondern immer daran denken: „Wer andern eine Grube gräbt fällt selbst hinein“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s