Massenfertigung mit 3D Druck

Das Jahr 2017 könnte für die Geschichte des 3D Drucks zu einem Wendepunkt werden. Wurde bis dahin mit dem 3D Druck mehr oder weniger im Labour getestet, geforscht und produziert, geht es jetzt raus in die Produktionshalle. Doch dazu muss man auch hierbei erst mal durch eine Entwicklungs- und Testphase gehen.

Dazu haben sich drei Firmen zusammengeschlossen, „Premium AEROTEC, EOS und Daimler“, sie wollen ab Mai mit dem Projekt „NextGenAM“ ein für die Großserienfertigung  passende „additive Fertigung entwickeln“ und von der „Zuführung des Metallpulvers bis zu den Verarbeitungsschritten nach dem eigentlichen Bauvorgang“ soll eine komplette Fertigungsstraße entstehen.

fr-05-2016-3D-Druck-Metalle (02).jpg.8414566Auch soll das bisher übliche und teure Titan durch Aluminium ersetzt werden. EOS als Anlagebauer soll die Automatisierung vorantreiben, Daimler bringt Erfahrungen aus der Großserienproduktion mit und AEROTEC produziert schon Bauteile für den Airbus A400M im 3D Druck, ein ideales Dreieck quasi.

Die Zukunft gehört ohne Übertreibung in der Produktion ganz sicherlich dem 3D Druck, zu vielseitig ist seine Anwendung und die Wirtschaftlichkeit ist kaum zu überbieten und es gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst oder besser gesagt, druckt zuerst.

Quelle:

http://www.flugrevue.de/flugzeugbau/systeme/3d-druck-fuer-die-grossserienfertigung/720716

Fotos: Premium AEROTEC

http://www.flugrevue.de/flugzeugbau/3d-druck-mit-metallen-fuer-den-flugzeugbau/679656

https://3druck.com/industrie/nextgenam-projekt-automatisierter-3d-druck-prozess-fuer-die-grossserienfertigung-0357116/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s