3D Druck oder die Zeit bringt`s

Während die einen noch glauben, 3D Druck sei Spielzeug für große, digitale Kinder, zeigt die Realität, in welch rasantem Tempo die 3D Drucker die Produktion von Unternehmen heute verändern.

Gerade das Beispiel in der zeitaufwendigen Herstellung von Gasturbinen für Kraftwerke bei Siemens zeigt die Auswirkungen des 3D Drucks auf die Old Economy. Durch den Druck von Turbinenteile statt der Herstellung im Gießverfahren, konnten die Firma Zeitfenster von Monaten gewinnen.

Noch ist man sicherlich am Anfang, doch die Entwicklung wird noch mehr und mehr auch die Produktion im Gasturbinenwerk in Berlin-Moabit verändern. Man will in Zukunft sogar die Drucker mit auf Montage nehmen. Quasi kann man dann vor Ort drucken, was man braucht oder nachbessern will.

„Eines unserer Zukunftsszenarien ist, vor Ort beim Kunden die Bauteile zu drucken“, sagt Abteilungsleiter Sebastian Piegert von Siemens. Noch spart man nur Zeit bei gleichbleibenden Kosten, doch bald wird sich der 3D Druck auch finanziell auszahlen.

Text: http://www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2016/10/3d-druck-siemens-gasturbinenwerk-ard-themenwoche.html

https://www.aircareer.de/infothek/karriere/3d-drucker-luft-raumfahrt

Foto: http://www.siemens.com/press/pool/de/pressebilder/2012/energy/fossil-power-generation/2012-11-florida/072dpi/soefp201205-01_072dpi.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s